Developed in conjunction with Ext-Joom.com

03 Jul

Simonetta Martini Der Stoff der Träume

Rate this item
(2 votes)
TPL_POSTED_BY

Die Kunst der Malerin Simonetta Martini, die in Curio im Licht und der Stille ihres Ateliers arbeitet, passt gut in die Räume des Museo Plebano. Es entsteht ein Dialog, der sofort dem Betrachter in seinem innersten Potential vermittelt wird. 

“Es gibt eine Kunst, die auf dem Wellenspiegel im Augenblick der Gegenwart lebt: sie bewegt sich schnell und leicht in der Echtzeit, im Wechsel der Zeiten, des Windes und der Stürme, der Stile und der Mode. Es gibt aber auch eine andere Kunst, die woanders hinschaut, die kommt aus weiter Ferne und erweckt Gefühle, die aus alten Meeresgründen aufzutauchen scheinen.

Zu dieser Art gehört Simonetta Martinis Malerei. Sie befreit das Bild von jedem überflüssigen Element, um das Wesen herauszukristallisieren, das auch Fehlen sein kann und es in eine Empfindung verdichtet, “so dass das Bild dem eigenen Gefühl treu wird.” Ihre Kunst birgt in sich das Gefühl eines Wartens, eines ständigen Strebens nach etwas, das weiter weg liegt, aber manchmal auch ganz nah ist: die erstaunliche Faszination der Natur, die zahme Geduld der wilden Bisons in der langen Schneeezeit, die Natürlichkeit des Lebens und das fröhliche Zusammenleben von Männern, Frauen und Tieren, die Idee der Kontinuität und des zyklischen Ablaufs, das gemeinsame Streben nach unbekannten Ländern, die vielleicht neue Weiden und Gräser versprechen.

Dort scheinen sich  Zeit und Raum aufzulösen. Das ist die Schwelle zu der uns Simonetta führt: an der sich Altes und Neues und Ewiges ständig erneuern”

 

Katalog: 5.- Fr. 

Additional Info

  • Anno: 2014
  • Data esposizione: 14.9 - 30.10.2014
Read 703 times Last modified on Mittwoch, 09 März 2016 09:25