Developed in conjunction with Ext-Joom.com

05 Jul

Andy Wildi - Das Schweigen der Dinge

Rate this item
(1 Vote)
TPL_POSTED_BY

Der aus der Deutsch-Schweiz stammende Künstler Andy Wildi, der in jungen Jahren ins Tessin zog, hatte bisher wenig Raum in der Tessiner Kunstszene, während sein Ausstellungs-Curriculum in der Deutsch-Schweiz dicht und renommiert ist.

Unsere Region mit ihrem Licht und natürlichen Anregungen, ist eine unverzichtbare Muse und eine unausschöpfbare Inspiration für seine Arbeit, die auf einen höchstpersönlichen, metaphysischen Realismus zurückgreift, der mit Meisterschaft zum Ausdruck kommt.

Die Szene seiner Bilder ist essenziell, kahl, still. Menschen kommen so gut wie nie vor, aber man ahnt sie in der  perspektivisch gezeichneten Architektur der Innenräume, die das Gefühl der Einsamkeit des modernen Menschen hervorheben. 

Alles ist ganz klar, aber auch regungslos, statisch und blockiert, als ob man sich nicht nur außerhalb der Zeit, sondern auch außerhalb des Menschlichen befände. Und doch erzählen uns Sessel, Stühle und Tischchen, Fenster und kleine Billardtische, die auf den Meerespiegel blicken, Plakate, Schilder und Bilder an den Wänden oder Hausmauern, Fahrräder, die an Hauswänden und Wagen lehnen, die verschlossen sind... alles spricht mit uns und erzählt, vom Menschen, der in diesen Räumen lebt und sich bewegt, jedoch nie von diesen Bildern festgehalten wird, trotz all der Indizen seines Durchgangs. In diesen Orten dominiert ein Gefühl der Entfremdung oder einer Leere, die durch den Gegensatz mit der Helligkeit der Pastellfarben und der Unendlichkeit des an den Himmel grenzenden Meeres noch betonter wird.

Der surreale und melanchonische Zauber Andy Wildis' Bilder fügt sich sehr gut in die strenge Aechitektur des Museo Plebano. Seine Werke veranlassen den Betrachter, sein eigenes Erlebte und den Sinn des alltäglichen Lebens zu hinterfragen. 

 

Katalog: 5.- Fr. 

Additional Info

  • Anno: 2013
  • Data esposizione: 13.9 – 27.10.2013
Read 1334 times Last modified on Mittwoch, 09 März 2016 09:25