Developed in conjunction with Ext-Joom.com

15 Jul

Die Geschichte von San Provino

Rate this item
(0 votes)
TPL_POSTED_BY

Eine Ausstellung erzählt zum zeitnächsten Wochenende des 8. Märzes mit Dokumenten und Bildern von der Fiera (Jahrmarkt) von San Provino in Agno, dem Zentrum der alten Pfarrei. Bis etwa Mitte des 20. Jahrhunderts wurden vor allem Hoftiere und Samen für die bevorstehende Arbeit auf den Weiden, den Feldern und den Gemüsegärten ausgestellt und verkauft. Für die Züchter, die auch aus der Innenschweiz kamen, war dies ein sehr wichtiger Termin, da sie dort ihr Vieh verkaufen konnten.

San Provino, der aus Provins stammte, wurde in der erten Hälfte des V. Jahrhunderts vom Heiligen Ambrosius zum Bischof von Como ernannt. Er bekämpfte unermüdlich den Arianismus, errichtete und weihte die Kirche San Protasio in Como und starb um das Jahr 420. Aus Dokumenten des 12.-14. Jahrhunderts geht hervor, dass die Pfarrkirche in Agno nur dem heiligen Johannes dem Täufer gewidmet war. San Provino erscheint als Copatron erst ab dem 15. Jahrhundert.

Erste Zeugnisse von der Fiera di San Provino stammen aus der selben Zeit und scheinen an einen sanitären Notstand  gebunden zu sein. In jener Zeit war der berühmte Markt von Lugano offiziell wegen jüngster Ansteckungen aufgehoben worden, die mit der Pest und anderen Krankheiten zu tun hatten und vom Vieh übertragen werden konnten. Die Ortsbehörde beschloss aus hygienischen Gründen, die Veranstaltung fern vom bewohntem Zentrum zu machen. 

Additional Info

  • Anno: 1998
  • Data esposizione: 6.3 - 29.3.1998
Read 720 times Last modified on Donnerstag, 24 Juli 2014 07:38