Developed in conjunction with Ext-Joom.com

02 Jul

2009

Rate this item
(0 votes)
TPL_POSTED_BY

Die SUPSI (Fachhochschule der italienischen Schweiz) wurde von der Stadtgemeinde beauftragt, das Potenzial und die Grenzen des Museums herauszufinden, um Entwicklungsmöglichkeiten zu entwerfen.

Das Labor Visuelle Kultur der Fachhochschule der italienischen Schweiz hat eine Untersuchung durchgeführt, die die geeignete Nutzung der Räumlichkeiten des Museums ermittelt hat, seinen Zustand und seine Bedürfnisse festgestellt hat und mögliche Entwicklungsszenarien zeigt.

Diese Studie hat zuerst den Kontext analisiert: die Beschaffenheit und den Zustand des existierenden Gebäudes; Beschreibung der derzeitigen Wertschätzung der ausgestellten Gegenstände (Dauerausstellung und Sondersausstellungen); Analyse der Problematiken, die mit der Qualität, der Bestandaufnahme, der Verwaltung und Nutzung des Ausstellungsgutes zusammenhängen; Analyse der Bedürfnisse der verschiedenen Interessengruppen.

Auf der Kontextanalyse und der Bewertung des Vorhandenen basierend und unter Berücksichtigung des Prinzips der Komplementarität in Beziehung mit anderen kulturellen und touristischen Attraktionen der Gegend wurden die Ziele des Projekts und wie sie verwirklicht werden können veranschaulicht und entwickelt. Auch die verschiedenen Bedürfnisse der Interessengruppen wurden berücksichtigt und die Adressaten der Projekte festgelegt; Auch Synergien mit anderen Initiativen und Institutionen wurden untersucht; die positiven Auswirkungen und der Gewinn dank seiner Verwirklichung hervorgehoben.

Durch solche Untersuchungen ist die geeignete Nutzung der jeweiligen Räumlichkeiten bestimmt worden. Um die Durchführung eventueller späterer Umsetzungen zu ermöglichen sind nicht spezielle Ausstellungsthemen berücksichtigt worden. Die von der Untersuchung vorgeschlagenen Lösungen waren so detailliert, dass man die technische und organisatorische Durchführbarkeit prüfen, Risiken mit ziehmlicher Wahrscheinlichkeit und zu erwartende Vorteile vorhersehen konnte.

Das hat ein klares Bild der Eigenschaften des Museo Plebano ergeben sowie eine ausführliche Übersicht technischer Elemente, die zusammen mit Aspekten der Möglichkeit und Durchführbarkeit kultureller und verwaltungstechnischer Natur die Verwaltung und die Kommission des Museo Plebano in ihren Entscheidungen unterstützen, die im Falle seiner Erneuerung getroffen werden.

Nach den Untersuchungen ist man zu folgendem drei Nutzungsmöglichkeiten der musealen Räume gekommen: Kunstgalerie, verschiedenartige Bestimmung, langandauernde Sondersausstellungen, sowie Erneuerungspläne für eine erfolgreiche Förderung: Qualifizierung der Führung, Definierung einer klaren Kulturpolitik und verstärkte Netznutzung.

 

Read 1581 times Last modified on Samstag, 12 Juli 2014 09:06
More in this category: « 1998 2012 »